“Manchmal muss ein Mensch umwege gehen um den richtigen Weg zu finden.Entscheidest du dich für den einfachen weg und machst es so wie es die anderen wollen oder gehst du einen schwierigen Weg mit höhen und tiefen den du alleine bestimmen kannst? Doch vergiss nie nur durch Erfahrungen werden wir schlauer!” – unbekannt

Vielleicht ein etwas persönlicherer Post. Umwege bestimmen unser Leben, manche sind leichter, die anderen schwerer. Das Leben ist meiner Meinung nach vorbestimmt und ich glaube auch an Schicksal. Schicksal, das unser Leben verändern kann. Umwege um das Richtige zu erkennen. Nur was ist das Richtige?

“Wer weiss, was richtig ist, wird auch das Richtige tun.“: Sokrates

Auch in meiner Reitereichen Laufbahn bin ich einige Umwege gegangen um  zu erkennen, was das Richtige für mich ist. Wichtig ist nur, das man selbst mit der Situation zufrieden ist und sich für nichts rechtfertigen muss – es ist schließlich mein Leben.

Umwege gab es in dem Leben mit Catino schon immer – schon allein die Wahl ihn zu kaufen, ein Pferd, dass ich so nicht gesucht habe [jung, Springabstammung und klein]. Doch es war sein außergewöhnlicher Charakter, in den ich mich darmals verliebt hatte und seinen Charme. Die Gänge natürlich auch, er ist zwar kein Bewegungskünstler, aber doch etwas besonderes – denn wenn er mal mit seinen Beinen rum strampelt, hat das auch etwas Eleganz. Er ist nicht das Dressurpferd, wie es in Buche steht, aber ein ganz toller Freund. Nach dem Kauf kamen immer wieder die Zweifel anderer, die es uns schwer machten. Er war ja schließlich erst 5 und noch sehr frech [was er heute auch noch ist]. Er war schon immer sehr stark und stur – doch genau das erinnerte ihn an jemanden – an mich.

Auch die ganzen Probleme, die dazu kamen – vor allem der Galopp machte es mir zu schaffen. Gedanken ihn deswegen abzugeben kamen jedoch nie auf. Man verkauft doch auch nicht den besten Freund! Vor allem durch die Bodenarbeit habe ich gelernt die Verbindung zwischen ihm und mir und auch die Kommunikation zu verbessern – ein Leben ohne ihn könnte ich mir auch nicht vorstellen.

Je mehr Umwege wir gehen, desto stärker wird unsere Freundschaft und auch wenn es länger dauert, würde ich ihn für nichts vernachlässigen oder ersetzen. Manchmal dauert es eben etwas länger, bis etwas perfekt ist. Doch was ist schon perfekt? 💗

1013 total views 2 views today

Schreibe einen Kommentar