Hallo ihr Lieben,
wie ich auf Facebook schon berichtet habe, hat sich meine Trainerin die Franklinbälle zugelegt und damit trainieren wir jetzt auch. Da es eine “Neuheit” im Reitsport ist, habe ich mir überlegt euch die Bälle mal vorzustellen und euch zu erklären, wie mein Reitgefühl damit war.

 

Original Franklin Bälle (Grün): Diese Bälle werden hauptsächlich für die Mobilisation der Gelenke und die Aktivierung der Muskulatur eingesetzt. Sie haben kleine, runde Vertiefungen, die zugleich noch einen leichten Schröpfeffekt bewirken. Die Haut und das darunter liegende Gewebe wird angeregt. Durch das Stehen auf den Bällen wird natürlich auch noch die Sensomotorik und Koordination trainiert. Beim Abklopfen mit den Bällen wird die Propriozeption und die Körperwahrnehmung geschult.
Mit diesem Ball kann man die eigene Sitzschiefe korrigieren. Sprich sitzt man zu weit nach rechts oder links, kann man damit eine Geraderichtung des Körpers vornehmen. Ich selbst neige gerne dazu nach links zu sitzen, deshalb bekam ich den Ball auch unter den Hintern und ich muss sagen, man fühlt sich dabei total komisch, aber es hat mich wirklich etwas gerader gesetzt und ich hatte danach ein wirklich gutes Sitzgefühl.

Franklin Mini Rolle (Blau): Diese Bälle sind der “ kleine Bruder“ von den bekannten grünen Original Franklin Bällen. Sie erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im Pilates, in der Rückenschule, im Leistungssport und anderen Bewegungsformen. Sie sind besonders für kleinere Füße und Kinder gedacht. Oder dort, wo einfach der „Kleine“ genügt.Sie haben kleine runde Vertiefungen, die zugleich noch einen leichten Schröpfeffekt bewirken. Es kann ein komplettes Ganzkörperprogramm vom Fuß bis zum Kopf mit Entspannung, Mobilisation, Koordination, sensomotorisches und propriozeptorisches Training und Krafttraining durchgeführt werden. Mit dem blauen Ball habe ich persönlich noch keinerlei Erfahrungen gemacht. Deshalb kann ich zu diesem die wenigsten Worte sagen. Aber vielleicht bald mehr ?

Franklin Bälle Soft (Orange): Der Franklinball soft wird besonders für die Arbeit mit dem Bindegewebe, den Faszien und anderem Gewebe eingesetzt. Für empfindliche Personen, die auf dem grünen Original Franklin Ball mit einem Schröpfeffekt und Schmerzen reagieren, ist der Franklin Softball eine echte Alternative.
Wie sagt meine Trainerin immer so schön “Pass deine Schulter an die deines Pferdes an, Drehbewegung in der Schulter.” Der orangene Ball soll die Schulter mobilisieren und richtet einen in den Schultern gerade, bzw. bringt den Reiter dazu sich gerade zu setzen und nicht ineinander zusammen zu fallen. Ich neige auch gerne dazu meinen Oberkörper nach vorne zu drücken, was bewirkt, dass ich im Rücken und Schulterbereich zusammen falle.

Franklin Fascia Rolle (Lila): Franklin Fascia Rolle zum Bearbeiten des komplexen Fasziengeflechts der Muskeln, Gefäße und Organe.Mit der wassergefüllten Franklin Fascia Rolle bearbeiten Sie Ihr komplexes Fasziengeflecht der Muskeln, Gefäße und Organe bis in die Tiefe.Löst Verspannungen im Beckenboden und mach die Kippbewegung des Beckens freier und spürbarer. Der Reiter nimmt ein Einknicken in der Hüfte besser wahr – das kinästetische System wird angesprochen, man lernt durch die etwas wackelige Situation Ungleichgewicht auszugleichen.
Diese Rolle hat es mir am meisten angetan. Sie lockert das Becken und man kann auf den Schwung des Pferdes besser eingehen. Gerade bei Pferden, die sehr schwer zu sitzen sind (wie Catino) fällt es einem viel einfacher mitzuschwingen. Der Oberkörper richtet sich reaktiv und natürlicher auf. Und ganz nebenbei- die Pferde reagieren zumeist mit Losgelassenheit und Zufriedenheit auf die Situation. Wenn die Rolle weg ist, sitzt man viel geerdeter und ich hatte das Gefühl ich sitze mehr im Pferd. 

Franklin Universal Mini Bälle (Rot): Der neue rote Franklin universal mini Ball ist der kleine Bruder vom Franklin Soft Ball orange. Dieser kann noch punktueller für die Bearbeitung der Faszien z.B. Kiefer, Schulter –Nacken, Becken, Füße eingesetzt werden. Beim Reiten werden die Oberschenkel mobilisiert, die Fastzienstrukturen werden massiert. Er öffnet die Hüfte und das Knie, da das Knie etwas vom Sattel loskommt. Ich fand gerade bei meinem linken “Problembein” hat er sehr viel geholfen, ich verliere gerne mal den linken Steigbügel. Nach dem roten Ball hatte ich ein viel stabileres und feineres Bein.

Abschließend kann ich sagen, dass die Franklinbälle wirklich toll sind! Man kann Defizite sehr gut ausgleichen. Wenn man den passenden Trainer hat, der die reiterlichen Probleme gut erkennt, kann man sehr gut mit den Bällen arbeiten und den Sitz korrigieren.

1250 total views 1 views today

Schreibe einen Kommentar