April, April – der macht was er will!
Unter diesem Motto stand auch unser Monat April. Der Monat fing schon total doof an, da Catino wieder anfing zu Husten. Kurzer Hand beschlossen wir, eine Bronchoskopie durchzuführen. Das Ergebnis: komplett bis tief nach hinten verschleimt. Allergie positiv auf Umweltallergene. Na toll und jetzt? Momentan bekommt der kleine ACC und es scheint gut anzuschlagen. Er ist auch wieder relativ Fit und Munter.
Am 5. April wurde der kleine 11 Jahre jung und bekam dafür eine tolle neue Trense! Außerdem hatten wir einen sehr erfolgreichen und guten Lehrgang bei Judith Mauss, die auch deutlich erkennen konnte, das die Chemie zwischen uns beiden immer immer besser wird und das Catino jetzt endlich anfängt mir zuzuhören und toll mitarbeitet.
Unser Highlight jedoch war gegen Ende des Monats: unsere erste Reitstunde und der erste Gallopp nach meinem Unfall. Für viele die es nicht wissen: es gab in den letzen 2 Jahren Zeiten an denen ich ans Aufgeben gedacht habe und auch darüber nachgedacht hatte, den kleinen zu verkaufen. Wieso?  Der Kleine und ich hatten enorme Probleme im Galopp. Sprich: angaloppieren, Kopf runterreißen, die alte aus dem Sattel ziehen und losrennen bis sie unten ist. Darauf entstanden auch zwei Stürze die diese Situation immer schwieriger machten und seit dem hatte ich auch wirklich Angst davor ihn zu galoppieren. Dank meiner neuen Trainerin und Bereiterin haben wir dieses Problem endlich gelöst und wir konnten in der ersten Reitstunde bei ihr dieses Problem gemeinsam lösen und ich hatte auch wirklich keine Angst mehr vor ihm. Er galoppiert viel schöner als davor und auch mit einer bergauf Tendenz. Ich galoppiere seit dem Training wieder jeden Tag alleine und es klappt super. Ich kann dieses Gefühl nicht beschreiben. Ich habe einfach das Gefühl, dass dieses Jahr eines der besten und tollsten Jahre unserer Laufbahn wird, da im Moment wirklich alles total gut klappt und er mich nur glücklich macht.

640 total views 1 views today

Schreibe einen Kommentar