Pferdemädchen sind alle verrückt, Pferdemädchen leben fern ab von der Realität, Pferdemädchen sind alle super verwöhnt und bekommen alles von Mami und Papi gezahlt.

Es gibt so viele Klischees über Pferdemädchen, die absolut nicht stimmen. Damit alle Nichtreiter aber nicht falschen Klischees folgen, sind hier fünf, die mehr oder weniger zutreffen.

Regel Nummer 1: Pferde stinken nicht
“Hier stinkt es nach Pferd” – wie bitte? Die Behauptung, dass Pferde stinken, streitet jedes Pferdemädchen ab!
Das ist so und daran wird sich nie etwas ändern. Landluft stinkt ja auch nicht oder?

Das Pferd steht an erster Stelle
Du bist kein richtiges Pferdemädchen, wenn das Pferd nicht immer an erster Stelle steht. Die mehr oder weniger “traurige Wahrheit”. Das Pferd ist eben auf uns Pferdemädchen angewiesen. Futter, Liebe und Kuscheleinheiten können die sich ja auch nicht selbst geben. Egal wann, wo und in welcher Situation man gerade ist: das Pferd geht vor.

Ein Pferdemädchen kommt selten allein 
Aufgepasst: ein Pferdemädchen kommt selten alleine. Pferdemädchen haben Gefährten. Sie sind genau solche Herdentiere wie ihre Pferde. Und ja es stimmt auch: Pferdemädchen sind in der Gruppe noch mal einen “Tick schlimmer”. In ihrem natürlichen Umfeld kommt es oftmals vor, dass sie seltsame Anwandlungen bekommen.

Das ist keine Fremdsprache, das sind Begriffe aus dem Reitsport
Der Fachjargon der Reiter klingt für den ein oder anderen wohl wirklich wie eine Fremdsprache. Von A wie abkauen, über B wie Biegung bis P wie Passage bis Z wie Zirkel. Ja, genau diese Worte gibt es im Reitsport. Oftmals ist es für unsere Mitmenschen schwierig uns in unseren 2. Muttersprache “Reitsport-Sprache” zu verstehen und oftmals können wir Reiter das nicht nachvollziehen, schließlich sind das für uns ja Begriffe, die wir für selbstverständlich halten.

Schatz kannst du mal..?
… ein Foto machen; … ein kurzes Video machen; … halten? Wenn Pferdemädchen einen Freund haben, dann wird dieser schnell noch andere Jobs erledigen dürfen. Vom Fotografen über den Pferdepfleger – da ist alles mal dabei. Aber merkt euch eins: wenn ihr die Chance bekommt, das Pferd kennenlernen zu dürfen, dann meint Sie es wirklich ernst mit euch.

69 total views 1 views today