Hallo ihr Lieben, ja, ich weiß. Der Beitrag ist etwas später als erwartet online. Aber: besser spät als nie. Also hier mein Rückblick zum Imagefilmdreh von RidersDeal. Angekommen in einer richtig coolen Location haben wir erst mal unsere Sachen ausgepackt und die Zimmer bezogen – so ein bisschen, wie auf einer Klassenfahrt. Wir haben auf der MQ-Ranch in der Nähe von Berlin gedreht. Eine superschöne und coole Location. So richtig im Western-Style. Auch die Zimmer bzw. Hütten in denen wir gewohnt haben, waren genau, wie der Rest dieser Ranch in diesem Style. Zusammen mit Anja, Chrissi, Juliane und Mira habe ich in Hütte 1 gewohnt. Alias die „Partyhütte“. Gegen Abend, als dann alle Blogger da waren, gab es ein tolles Abendessen und die Goodie-Bags, bei denen RidersDeal sich immer super viel Mühe gibt: Eine Reithose, eine Reitleggings, Socken, Stiefeletten, Shirt, Hoodie, Reithandschue und ein super schöner Helm waren teil dieses Goodiebags. Danach saßen wir noch gemütlich zusammen, haben viel erzählt und den Abend mit dem ein oder anderem Wein ausklingen lassen. Und schon war Drehtag. Nach einem sehr leckeren Frühstück ging es ans drehen. Mehr zu dem Drehkonzept möchte ich gar nicht sagen. Was auf jeden Fall noch ziemlich cool war, war unsere Line-Dance-Darbietung. Es hat total viel Spaß gemacht. Gegen Abend haben wir dann gemeinsam mit unseren Wildcard-Gewinnerinnen und dem Team von RidersDeal verbracht. Es war einfach nur ein Fest. Wir haben getanzt, gefeiert und sehr viel gelacht. Am nächsten Morgen hieß es dann früh raus aus den Puppen und die letzten Szenen drehen. Danach haben wir noch Gruppenfotos gemacht und schon ging es wieder auf die Heimreise. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Es war mal wieder eine unvergessliche Zeit mit dem ganzen Team, den ganzen Bloggern und allen, die noch daran beteiligt waren. Titelbild: Manfred Grebler
111 total views 2 views today