Immer an einem anderen Ort. 

Wie viele von euch bestimmt auf Instagram mitbekommen haben, bin ich aktuell gefühlt gar nicht Daheim. Ich bin ständig auf Achse und erlebe momentan so viel, wie in gefühlt den letzten 2 Jahren nicht. Das ist auf der einen Seite total schön, auf der anderen Seite aber auch ganz schön stressig und vor allem Zeitintensiv. Oftmals bin ich nicht mal über Nacht daheim. Deshalb ist es umso wichtiger, dass es jemanden daheim gibt, der sich um Clausi kümmert. Das ist in dem Fall an erster Stelle mein Papa, aber auch meine Stallmädels kümmern sich um Clausi.

 
In diesem Beitrag soll es aber weniger um mein Zeitmanagement gehen, sondern eher darum, was und wo ich in den letzten Wochen war und wo ich in den nächsten Wochen seien werde.

 
Aktuell bin ich nicht nur privat,sondern auch beruflich sehr eingespannt. Für mich sind das sehr viele neue Eindrücke, die man erst einmal verarbeiten muss. Schon alleine in der letzen Woche war ich zwei Tage mehr oder weniger geschäftlich unterwegs. Es ging zur Lufthansa und auf die Frankfurter Buchmesse. Beides war wirklich sehr interessant. Gestern und heute war ich dann in Köln. Privat. Denn: Wir hatten Karten für die Fernsehaufzeichnung von “Luke, die 2000er und ich”. Eine komplett neue Erfahrung und es war wirklich total cool! Es ist so interessant zu sehen, wie es auch hinter den Kulissen abgeht und vor allem, wie unterschiedlich die Medienbranche doch arbeitet.

 
Am Wochenende geht es dann weiter in den Norden und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich darauf freue! Es geht wieder zur wundervollen Stute meiner Trainerin, auf die ich wahnsinnig freue. Besonders gespannt bin ich auf ihre Entwicklung. Die Kamera wird dort natürlich auch dabei sein.
 
 
Ende des Monats geht es dann auch für mich nach Berlin. Mehr dazu erfahrt ihr aber in den nächsten Tagen.
156 total views 1 views today