2018 – ein Jahr voller trauriger Momente, voller Erfolge und neuen Erfahrungen.

2018 war definitiv nicht MEIN Jahr. Verluste, Trauer und Enttäuschungen prägen dieses Jahr. Aber von Monat zu Monat wurde das Jahr schöner. Gerne erinnere ich mich allerdings nicht an dieses sehr chaotische Jahr zurück. Catino hat dieses Jahr allerdings um einiges erträglicher gemacht.

Januar 2018

Der Januar war ein sehr unspektakulärer Monat. Es ist zum Jahreswechsel immer recht entspannt, ich war arbeiten, im Stall, habe mir viel Zeit für Freunde genommen. Im Januar war ich genau wie im Februar recht inaktiv hier auf dem Blog. Wieso? Weil ich durch den Dezember mir so viel Stress mit dem Schreiben gemacht haben, dass ich den Spaß am Bloggen verloren hatte.

Februar 2018

Der schlimmste Monat dieses Jahres war der Februar. Normalerweise liebe ich den Februar, da ich Anfang des Monats Geburtstag habe. Dieses Jahr war das anders. Genau an meinem Geburtstag verschlechterte sich der Gesundheitsstand von meinem Opa. Leider haben wir ihn 12 Tage später verloren. Der erste Todesfall in meiner Familie, den ich so wirklich wahrgenommen habe. Es war eine sehr schwere und harte Zeit für mich und schwer zu verkraften, auch wenn ich das in meinem Social-Media-Life nicht gezeigt habe. Privat ist eben privat.

 

März 2018

Die ersten Springversuche unter dem Reiter: Catino hatte so viel Spaß und ist so begabt dabei. Zuerst waren Lenkung und Bremse noch ein Problem, aber es wurde immer und immer besser. So gut, dass wir sogar im Mai aufs Turnier gefahren sind. Natürlich gilt auch großer Dank hierbei Sina, die meinen kleinen ohne Druck und entspannt zum Springsport gebracht hat. Mich hat es bis heute noch nicht in den Springsattel gebracht 😉

April 2018

Im April hatte Catino oft Probleme mit seiner Allergie. Dieses Jahr war ein Pollenjahr und er hatte ziemlich damit zu kämpfen. Im Training haben wir deshalb immer mal wieder pausieren müssen, aber nicht so, dass er aus dem ganzen Prozedere draußen war. Auch bei seinem Springtraining war er immer super motiviert dabei.

Mai 2018

“Catino 11” ganz offiziell: das erste Turnier für den kleinen Mann. Er war so toll und artig auf dem Turnier. Er lief so unheimlich brav durch die Prüfung. Ohne Platzierung aber mit viel Ruhe. Das war das Ziel. Ein tolles Erlebnis und für mich ein Traum. Er hat sich benommen, als würde er das jedes Wochenende machen und hatte echt viel Spaß.

Juni 2018

Wer wünscht sich das nicht? Schwimmen mit dem eigenen Pferd. Catino war so toll und hatte absolut viel Spaß dabei. Eine Erfahrung, die wir bestimmt auch im nächsten Jahr wiederholen werden.

Juli 2018

Den Sommer, gutes Training und unseren neuen Platz genießen! Im Juli war ich dann auch im Urlaub gewesen – was hatte ich das Meer vermisst. Mallorca hieß unser Ziel und ich hatte eine tolle Zeit mit meiner Freundin Charly dort.

August 2018

Redefin 2018. Mit RidersDeal. Mit allen Bloggern. HAMMER! Ein so tolles und mega organisiertes Event mit RidersDeal. So ein Imagefilmdreh ist auf jeden Fall eine Erfahrung, die super interessant war. Auch die anderen Bloggerinnen wieder zu sehen bzw. viele neu kennenzulernen war eine super schöne Erfahrung. Danke, an alle!

September 2018

Stoppelfeldliebe. Ja, wir konnten entspannt aufs Stoppelfeld. Mit Wassergebiss. Ein Erfolg. Kein durchgehen, kein rennen – brav bei mir und zugehört. Absolutes Traumgefühl.

Oktober 2018

Der Herbst und seine Farben. Unser erstes richtiges “Herbstshooting” und wir hatten so viel Spaß dabei.

November 2018

Training ist immer wichtig: Catino war dieses Jahr so gut! Er hat immer mehr aufgebaut, war immer motiviert und schlechte Tage gab es kaum. Auch auf unserem neuen Platz konnten wir super trainieren. Auch meine Beste Freundin hat im November Geburtstag. Die galt es natürlich zu besuchen.

Dezember 2018

DAS FOTO ÜBERHAUPT im Dezember; entstanden bei einem Shooting mit Hannah. Sieht er nicht toll aus? Nicht nur majestätisch, sondern auch wunderschön. Unsere Weihnachtsbilder sind einfach der Hammer und dieses Pferd macht mich immer und immer wieder sprachlos. Der Dezember war ein Monat voller Überraschungen. Auch ein Trip nach Amsterdam stand auf dem Plan.

61 total views 1 views today